Post Schwerin: Zum Saisonabschluss gab es mit dem 30:22 (16:9) eine weitere Niederlage in Lübeck gegen den VfL Bad Schwartau.

Als Absteiger stand Post neben Hameln seit Wochen fest, der Strohhalm Relegationsplatz 16. platzte mit der im zweiten Anlauf getätigten Lizenzbestätigung für Nordhorn. Größte Enttäuschung in der Spielsaison 2001/02 war der Fehleinkauf Robert Hedin (Schweden).

Schwerin (pb): Am 10. April 2002 die Sensation in der Schweriner Sport- und Kongreßhalle – Post Schwerin gewinnt mit 27:26 gegen den Serien-Meister und Titelträger 2002 THW Kiel. Wehmut aber kommt auf, betrachtet man Schwerins Chancen zum Klassenerhalt in der 1. Bundesliga Handball. Nur magere 14 Pluspunkte aus 34 Spielen, davon gar nur 5 Zähler in der Rückrunde. So konnte man in der stärksten Handball-Liga der Welt nicht bestehen. Betrachtet man das wie einiger verlorener Spiele, so kommt man nicht vom Gedanken frei, es wäre mehr möglich gewesen. Vor allem dann, wenn der einstige Superstar Robert Hedin (zweifacher schwedischer Vizeweltmeister) sich nicht als totale Fehlinvestition für Post Schwerin erwiesen hätte. Er verschwand zum Beginn der Rückserie ohne offizielle Stellungnahme des Post-Management. Erfreulich hingegen die Leistungen von Markus Hochhaus, der im Laufe der Spielsaison 2001/02 nach Schwerin geholt werden konnte. Doch seine Tore, die 206 Treffer vom Postler Robert Licu und die glanzvollen Paraden von Torwart Michael Krieter reichten letztlich nicht zum Klassenerhalt. Das übrige Mannschaftsgefüge war mit wenigen Ausnahmen (Bahr, Strack, Buhl) nicht (noch nicht/Ladig) reif für die 1. Liga. Markus Hochhaus wurde vor dem letzten Heimspiel verabschiedet, er wird zukünftig in der Schweiz (St. Gallen) spielen.

Für Trainer Holger Schneider heißt es nun, einen radikalen Schnitt zu machen: Neue Spieler müssen ins Mannschaftsgefüge integiert werden. Ein neues Team muss geformt werden, um sich in Liga zwei eindrucksvoll durchzusetzen und den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen. Die vielen Schweriner Handball-Fans werden sehnsüchtig 12 Monate auf Kiel, Magdeburg, Essen, Lemgo usw. warten. Post, alles Gute zum schnellen Wiederaufstieg !

Abschlusstabelle Spielsaison 2001/02:

1. THW Kiel   34 26  2  6   968:820   54:14
2. HSG Nordhorn 34 25  3  6   986:827   53:15
3. TBV Lemgo    34 24  4  6   958:809   52:16
4. Flensburg/H. 34 21  4 9   980:859   46:22
5. TuSEM Essen  34 22  1 11  1007:906   45:23
6. SC Magdebg.  34 19  3 12   932:895   41:27
7. Wallau-M.    34 17 5 12   948:918   39:29
8. HSG Wetzlar  34 16  4 14   900:907   36:32
9. GWD Minden   34 16  4 14   935:945   36:32
10.ThSV Eisenach34 14  6 14   834:867   34:34
11.Großwallstadt34 12 5 17   864:890   29:39
12.Göttingen    34 11  4 19   824:882   26:42
13.Bad Schwartau34 13  2 19   822:908   24:40
14.Gummersbach  34  9  6 19   804:833   24:44
15. Willstätt   34  9  5 20   836:898   23:45
16. SG Solingen 34 11  1 22   871:943   23:45
17.Post Schwerin34 6  2 26   810:994   14:54
18. SG Hameln 34  3  3 28   803:931    9:59